Das Herz wird niemals voll

Schweden | schokogiraffe.de

Heute Morgen hörte ich ein Lied der schwedischen Gruppe Kent, das wie folgt anfängt:

„Hjärtat blir aldrig fullt
En livstid ska få plats där
Allt det här och mer
Det vi förlorade det vi vann.“

Das Herz wird niemals voll
eine Lebenszeit soll darin Platz finden
alles das hier und noch mehr
das, was wir verloren und das, was wir gewannen.

Das Herz wird niemals voll, was für ein schöner Satz! So viel gibt es zu erleben, zu sehen, zu machen! Erinnerungen und Erlebnisse, die abgespeichert werden wollen – egal, ob (hoffentlich) gute oder weniger gute.

Schweden | schokogiraffe.de

Ab und zu ist es Zeit, Erinnerungen auszutauschen

Ablegen. Einorden. Sortieren. Vor einigen Tagen fielen mir zum Beispiel alte Briefe in die Hände, die ich einst erhalten hatte. Von damaligen und auch von noch-heutigen Freundinnen. Von Menschen, die damals geheiratet hatten und heute gar nicht mehr zusammen sind. Von Kindern, die geboren wurden. Zu meinen Geburtstagen, Umzügen, Weihnachtsgrüße.

Die wertvollen habe ich aufgehoben. Und viele habe ich weggetan. Ich habe mich damals bestimmt über sie gefreut. Aber vieles hatte auch seine Zeit. Glückwünsche zum neuen Job, der sich danach aber als nicht so erfreulich herausstellte und längst Geschichte ist – daran möchte ich gar nicht immer zurückdenken. Es hatte seine Zeit, aber es ist auch vorbei. Die wertvollen Momente dieser Zeit bewahre ich im Herzen. Aber die anderen können weg.

Auch wenn das Herz nie voll wird. Ich darf loslassen und muss mich nicht überfrachten.

Schweden | schokogiraffe.de

Die Seele und das Herz lüften

Dafür habe ich dann Platz für Neues. Neue Erlebnisse, aber auch Sehnsüchte. So ähnlich wie schon hier einmal beschrieben überrollt mich auch gerade eine enorme Meer-Sehnsucht. Ein Sehnen nach einer kleinen Auszeit, Weite und „seelischem Luftholen“. Kraft tanken für den Alltag.

Vielleicht ist es auch ein „Herz-Lüften“. Damit es nicht zu voll wird dort drinnen und wieder Neues hineinpasst.

Denn davon gibt’s immer wieder ganz viel. Ich freu‘ mich drauf!

 

Das Lied „Andromeda“ von Kent findet ihr in Text und Laut hier: http://kent.nu/latar/andromeda/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du ein Mensch? Bitte rechne: *

%d Bloggern gefällt das: